Aktuelles - Ortsverband Region Schwaan

Langjähriger Museumsleiter Brunner geehrt

01.11.22

Am 26. Oktober '22 beging das Kunstmuseum Schwaan seinen 20. Geburtstag. Dieser Festakt fand im Schwaaner Campus statt. Gleichzeitig wurde feierlich die Städtepartnerschaft mit Barbizon, der „Mutter aller Künstlerkolonien“, in Anwesenheit einer kleinen Delegation von dort begründet.
Die Stadt nahm dies gleichzeitig zum Anlass, in dem feierlichen Rahmen den langjährigen Museumsleiter Herrn Heiko Brunner aufgrund seiner Verdienste um das Kunstmuseum Schwaan und das Ansehen unserer Stadt mit einem Eintrag in das Ehrenbuch der Stadt Schwaan zu würdigen. Dem vorausgegangen war dazu ein einstimmiger Beschluss der Schwaaner Stadtvertreter im September.
Als Heiko Brunner vor mehr als 20 Jahren mit der Leitung des Museums betraut werden sollte, war er zwar voller Engagement, hatte aber keine entsprechende Ausbildung oder Erfahrung. Dennoch setzten der damalige Bürgermeister, Peter Faix, und die Initiatorin des Museums, Lisa Jürß, ihr Vertrauen in ihn. Innerhalb kurzer Zeit gelang es ihm, sich mit großem Engagement, auch mit Unterstützung von Frau Jürß, fachlich zu bilden und eine hohe künstlerische Urteilsfähigkeit zu erlangen. So konnte er das Schwaaner Museum zu einer Einrichtung entwickeln, die sich in ihrer Qualität durchaus mit anderen bedeutenden Galerien vergleichen lässt. Durch engagierte Recherchen nach hochwertigen Bildern und durch Gewinnung von Sponsoren für die Erwerbung dieser Bilder verfügt das Museum inzwischen über einen umfangreichen Fundus.
Heiko Brunner hat in seiner Zeit als Präsident des Europäischen Verbandes der Künstlerkolonien (EuroArt) europaweit vielgestaltige und hochanerkannte Präsentationen ermöglicht, von denen zahlreiche auch in Schwaan gezeigt wurden. Viele Institutionen in Europa haben durch seine Aktivitäten erst von der Schwaaner Künstlerkolonie und ihrem Museum erfahren. Durch Heiko Brunners persönlichen vielfältigen Aktivitäten wurden das Museum und die Künstlerkolonie Schwaan zu einer festen Größe in der europäischen Malerei und die Stadt Schwaan zunehmend zu einem weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten touristischen Anziehungspunkt.
Die Moderation der Auszeichnung erfolgte durch den Bürgervorsteher Renee Recke, die Laudatio sprach die Kunsthistorikerin und Schwaaner Ehrenbürgerin Lisa Jürß. Die Auszeichnung Heiko Brunners erfolgte auf Grundlage der Satzung über Ehrungen verdienstvoller Persönlichkeiten der Stadt Schwaan und wurde von der Fraktion der Grünen initiiert.

Bildnachweis: Museumsleiter H. Brunner, Kunsthistorikerin L. Jürß und Bürgervorsteher R. Recke (Fotos: M. Hildebrandt)

Kategorie

Ortsverband Region Schwaan