Erinnern - Betrauern - Wachrütteln

Der Kreisverband Landkreis Rostock von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN schließt sich dem Aufruf des Landesverbands Sozialpsychatrie an, am 27. Januar um 10 Uhr mit einer Schweigeminute der Opfer der "Euthanasie"-Verbrechen während der nationalsozialistischen Diktatur zu gedenken. 

Hintergrund: Unter der verharmlosenden Bezeichnung "Euthanasie" wurden von 1933 bis 1945 ungefähr 216.000 Menschen systematisch ermordet, die der menschenverachtenden rassistischen Ideologie der Nationalsozialisten als "lebensunwert" galten. Viele von ihnen wurden vorher für medizinische Experimente missbraucht. Weitere 400.000 Menschen sind zwangssterilisiert worden. Tausende von ihnen kamen dabei ums Leben. 

Medien

Kategorie

Landkreis Rostock